Letztes Feedback

Meta





 

Hundewissen mit Duke. Heute: Futter

Also was gibt es denn bei uns leckeres in den Näpfen? Richtig gutes Futter, zu mindestens für uns. Da unser Rudel ja aus zwei spanischen Straßenhunden  und mir dem absoluten Feinschmecker besteht, mussten unsere Dosenöffner sich wirklich durch einige Hundefuttersorten und Fütterungsarten durcharbeiten. Zum Glück ist unsere Fellpflegerin Tierheilpraktikerin, Gesundheitsberaterin und Schamanin. Das ist definitiv ein Vorteil, weil wir dadurch wirklich gut ausgetestet worden sind.  Wisst ihr die zwei Damen aus Spanien, haben ja erst mal alles gegessen. Is ja auch klar, wenn man aus dem Mülleimer lebt. Zeig Tinky eine Pizzaschachtel und dieser Hund wird zur Bestie ;-). Nein jetzt mal ernsthaft. Wir hatten alle unsere Defizite, die unsere Gassigeherin durch gute Ernährung auffangen konnte. Jetzt mal zum Menu. wir bekommen zweimal am Tag Futter. Morgens und Abends. 2-3 mal pro Woche bekommen wir Barf-Komplett- Menues. Das ist immer gewolftes Frischfleisch mit Gemüse, Obst, Kräutern und Mineralien. Dazu gibt es dann entweder Vollkornnudeln, extra lange gekocht ( das ist sehr gut für unsere Verdauung, wenn es lange gekocht ist) oder Hirse und Amaranth. Diese beiden Getreidesorten schmecken gut, wir können sie gut verwerten und dieses Getreide verklebt eben nicht die Darmwände, wie manch anderes Getreide. Ach ja für manch allergischen Hunde vielleicht auch eine gute Alternative. Wenn alles fertig angerührt ist gibt es noch einen Schuß Bio-Hanföl dazu. Das sieht man auch, denn unser Fell und unsere Haut sind 1a. An anderen Tagen gibt es ein gut ausgesuchtes Dosenfutter, das auch wirklich aus Fleisch, Gemüse, Reis, Kartoffeln, Nudeln etc. besteht und nicht aus 10 % Fleisch und der Rest sind tierische Nebenerzeugnisse. Nee so was kommt uns nicht ins Haus.  Es gibt ja viele Ernährungsprofis, gerade auch für uns Hunde, aber jeder von uns ist ganz individuell und braucht dementsprechend auch individuelles Futter. Dazu kommt das wir genauso gerne Abwechslung haben wie ihr Menschen, auch vom Geschmack. So nun weiß unser Gast auch was da so kulinarisch auf ihn zukommt. Es sei noch gesagt das wir Hunde Fleischfresser sind, nicht nur Fleisch aber eben auch Fleisch, wenn du also, Vegetarier, Veganer oder, oder, oder, bist, vergiss nicht das ich mich in der freien Natur nicht nur von Gras oder Salat ernähren würde. Also falls du das nicht mit deinem Gewissen vereinbaren kannst das ein Tier getötet wird, weil ich, der Hund, ein Fleischfresser bin, schaff dir bitte einen Hasen an. Denn auch das ist Tierschutz, wenn ein Hund, ein Hund bleiben darf. Im übrigen unsere Fellpfleger essen kein Fleisch, Fisch, Eier und Kuhmilchprodukte. Jetzt noch en Bild von unserer leckeren Gemüse-Obst-Getreidemischung. Schönen Tag wünscht euch der Duke, der jetzt irgendwie richtig Hunger hat. :-)

image

 

 

 

26.3.14 17:02

Letzte Einträge: Ein wunderschöner Sonnentag., Ferdi ist angekommen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen